Einsatzübung

Gemeinsame Einsatzübung der Feuerwehren der Stadt Vöhringen

Damit die Zusammenarbeit im Einsatzfall funktioniert, haben die Feuerwehren der Stadt Vöhringen eine gemeinsame Einsatzübung abgehalten. Als Übungsannahme ging man von einem Brand im Erdgeschoss in der ehemaligen „Walzenmühle“ im Vöhringer Norden aus.

Im Gebäude und im nahen Umfeld wurden acht Personen vermisst. Wie im realen Einsatzfall vorgesehen, wurde zur Unterstützung der Stützpunktfeuerwehr aus Vöhringen, die Feuerwehr Illerberg/Thal und der Löschzug Illerzell alarmiert. Aufgabe war es, die vermissten Personen zu retten, den Brand zu bekämpfen und ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus und die Scheune mit Stall zu verhindern. Die Feuerwehr Vöhringen war mit ihren Kräften als erste vor Ort und begann umgehend mit der Menschenrettung, der Brandbekämpfung und der Errichtung einer stabilen Wasserversorgung aus dem vorbeifließenden Mühlbach. Die Feuerwehr Illerberg/Thal  unterstütze die Vöhringer Wehr mit ihrem Löschgruppenfahrzeug bei der Menschenrettung und der Brandbekämpfung auf der Nordseite. Die Kräfte des Löschzuges Illerzell bauten ebenfalls aus dem Mühlbach eine Wasserversorgung auf und schützten mit einer sogenannten Riegelstellung das Wohnhaus von Süden her. Des Weiteren wurde eine Einsatzleitung für einen besseren Überblick der Lage vom Mehrzweckfahrzeug aus Vöhringen aufgebaut. Nach gut einer dreiviertel Stunde konnte vom Vöhringer Kommandant und Einsatzleiter Sven Görmiller die Meldung „Alle Personen gerettet und Feuer aus“ an die rund 55 Einsatzkräfte der beteiligten Feuerwehren gemeldet werden.


Einsatzart Brand
Alarmierung
Einsatzstart 19. Juni 2018 18:00
Mannschaftstärke 40
Einsatzdauer 1,0
Fahrzeuge MZF
HLF 20
DLK 23/12cc
TSF
V-LKW
LF 8
MZF
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Illerberg/Thal